Zum Inhalt springen

Vorteile

Offshore Wind Power liefert einen wichtigen Beitrag zum Energiemix unserer Zukunft.

Wind - unsere unerschöpfliche Energiequelle

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung liefert die Offshore Windenergie einen wichtigen Beitrag im zukünftigen Energiemix. Im Vergleich zu Anlagen an Land erreichen Offshore Windenergieanlagen aufgrund der stetigeren Winde und höheren Windgeschwindigkeiten auf See bis zu 4.500 Vollaststunden im Jahr.

Somit ist die Offshore-Technologie nahezu Grundlastfähig. Im Vergleich: Eine Photovoltaikanlage erreicht ca. 1.000 Vollaststunden und eine landbasiere Windenergieanlage bis zu 2.600 Vollaststunden im Jahr.

Wind ist eine natürliche und unerschöpfliche Energiequelle. Offshore Wind leistet somit einen entscheidenden Beitrag zur Sicherstellung einer erneuerbaren und unabhängigen Energieversorgung. Bei der Energiegewinnung aus Wind werden weder gefährliche Abfälle noch klimafeindliche Emissionen freigesetzt.

Der Stromertrag eines einzelnen Offshore Windkraftwerks mit einer Leistung von 400 MW kann somit den CO2 Ausstoß gegenüber der Energieerzeugung mit konventionellen Kraftwerken um ca. 1.000.000 Tonnen CO2 im Jahr reduzieren.

»Umweltfreundliche Stromerzeugung schafft nicht nur für unsere Umwelt erhebliche Vorteile.«

Es gibt eine Vielzahl von Vorteilen für die Verwendung von erneuerbaren Energiequellen. Mit unserem Engagement unterstützen wir die deutsche "Energiewende" und schaffen damit einen Mehrwert für unsere Kunden und die Welt, in der wir leben.

Die wesentlichen Vorteile im Überblick:

Aufgrund ihrer Größe und Leistungsfähigkeit können Offshore Wind Kraftwerke auf See mittelfristig die mit fossilen Brennstoffen betriebenen Kraftwerke vollständig ersetzen. Für die deutsche Energiewende bedeutet das, dass bereits drei bis vier Offshore Wind Kraftwerke mit je 60 bis 80 Anlagen die Leistung eines einzelnen Atomkraftwerks ersetzen können.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien reduziert nicht nur unsere Importabhängigkeit bei der Einfuhr von fossilen Brennstoffen wie Öl, Kohle oder Gas, er schafft zudem neue, oft regionale Arbeitsplätze sowohl im Dienstleistungssektor (z.B. Ingenieurdienstleistungen, Service, Betrieb und Wartung) als auch im produzierenden Gewerbe (z.B. Stahlbau, Schiffbau, Anlagenbau).

Die Wertschöpfung findet also vorwiegend auf dem Heimatmarkt statt und stärkt somit die nationale Wirtschaft. Die wirtschaftlichen Vorteile aus zusätzlichen Steuereinnahmen und der Schaffung von regionalen Arbeitsplätzen kommen hierbei vor allem den strukturschwachen Küstenregionen zugute.

Der Strom einer einzigen 6MW Offshore Windenergieanlage entspricht ungefähr dem Stromertrag aus 216.000m² Photovoltaikanlagen, einer Fläche so groß wie 30 Fußballfelder.

Untersuchungen an Offshore Windkraftwerken in Deutschland, Großbritannien und Schweden haben gezeigt, dass Offshore Windparks künstliche Riffe und somit Rückzugsgebiete und Ruhezonen für eine Vielzahl von Meerestieren bilden.