Referenzen

F&E - Forschungsvorhaben OWS-MV

ONP startet im Forschungsvorhaben OWS-MV

ONP erhält am 30.09.2015 den Zuwendungsbescheid

Hamburg. In einem der derzeit größten deutschen Forschungsvorhaben hat ONP Management als einer von insgesamt 17 Partnern mit den ersten Entwicklungstätigkeiten begonnen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt startete im November und hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Auf der Homepage des Bündnisses finden Sie mehr Informationen über den aktuellen Stand des Projekts:

Das Innovations-Bündnis "OWS-MV Offshore Wind Solutions Mecklenburg-Vorpommern" besteht aus 17 Partnern, davon 15 Industrie- und Engineering-Unternehmen sowie 2 Forschungseinrichtungen und hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Entwicklung von Innovationen einen signifikanten Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende in Deutschland und Europa zu leisten. Insbesondere stellt sich das Bündnis den vielfältigen Herausforderungen, die bei der wirtschaftlichen Erschließung von Standorten für Offshore-Windparks mit großer Küsten-Entfernung bei Wassertiefen von über 40 Metern und schwierigen Bodenverhältnissen gemeistert werden müssen.

Ein Großteil der Fördermittel stammt aus dem Förderprogramm "Unternehmen Region", der Innovationsinitiative für die neuen Bundesländer. Für das Jahr 2016 plant der Bund eine Erhöhung der jährlichen Mittel um 10 Millionen Euro auf insgesamt 159 Millionen Euro. Das Bündnis ist in dem attraktiven Wachstumsmarkt der Offshore-Windenergie gut positioniert und verfolgt das Ziel, durch das Nutzen des Innovationspotenzials und die Verstärkung der Kooperation zwischen den Partnern eine langfristig nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu gewährleisten.

Lesen Sie auch nach auf der Seite " Innovative regionale Wachstumskerne" des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung - BMBF.